Datenschutzinformation

Information zur Verarbeitung „Zivildienst“ gemäß Art. 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Zweck, für den die personenbezogenen Daten verarbeitet werden

Evidenthaltung personenbezogener Daten von Zivildienstwerbern und Zivildienstpflichtigen sowie von Rechtsträgern und Einrichtungen, soweit dies für die Vollziehung des Zivildienstgesetzes erforderlich ist.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

§ 57a Zivildienstgesetz 1986 (ZDG), BGBl. Nr. 679/1986 idgF

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Personenbezogene Daten von Zivildienstpflichtigen bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres

Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die Rechtsträger und ihre Einrichtungen; die Landeshauptmänner, Bezirksverwaltungsbehörden und Landespolizeidirektionen; die ordentlichen Gerichte, soweit diese in Rahmen von Strafverfahren gemäß §§ 58 und 59 oder Auskünften im Zusammenhang mit Verfahren gemäß § 6 Abs. 3 tätig werden, die Verwaltungsgerichte in den Ländern und das Bundesverwaltungsgericht, soweit diese im Rahmen einer Beschwerde tätig werden; die Militärkommanden; der Unabhängige Beirat für Zivildienstbeschwerdeangelegenheiten; der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und die Träger der Sozialversicherung; der Bundesminister für Inneres; das Heerespersonalamt; der Bundesminister für Landesverteidigung und Sport; die Bundesanstalt Statistik Austria; die Stammzahlenregisterbehörde im Rahmen ihrer Befugnisse nach dem E-Government Gesetz.

Auftragsverarbeiter

Generalsekretariat des Österreichischen Roten Kreuzes, Bundesrechenzentrum GmbH (BRZ GmbH)

Ihre Rechte

Ein Beschwerderecht bei der österreichischen Datenschutzbehörde (1030 Wien, Barichgasse 40-42, Telefon: +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at) besteht nach Maßgabe des § 24 Abs. 1 Datenschutzgesetz.

Das Auskunftsrecht besteht nach Maßgabe des Art. 15 DSGVO.

Das Recht auf Berichtung besteht nach Maßgabe des Art. 16 DSGVO.

Das Recht auf Löschung besteht nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO.

Ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO und ein Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO besteht hinsichtlich der nach dem Zivildienstgesetz verarbeiteten Daten nicht.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Sie erreichen uns unter:
Zivildienstserviceagentur
Marxergasse 2, 1030 Wien
Telefon +43 1 585 47 09-63 5800
Fax: +43 1 585 47 09-63 5819
E-Mail: info@zivildienst.gv.at
E-Mail des Datenschutzbeauftragten: datenschutzbeauftragter@bmlrt.gv.at

Information zu den Websites der Zivildienstserviceagentur

Schutz und Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Zivildienstserviceagentur als untergeordnete Behörde des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) speichert und verarbeitet Daten daher ausschließlich im Sinne der DSGVO.

Daten, die Sie bei den E-Learning-Tests für die Erstellung des Zertifikats eingeben, werden von uns nicht weitergeleitet und nicht gespeichert.

Die Zivildienstserviceagentur speichert und verarbeitet folgende Daten, wenn Sie unsere Websites besuchen:

Serverlogs

In den Serverlogs werden folgende Daten protokolliert: die IP-Adresse des Benutzers gemeinsam mit Daten zum Zeitpunkt der Anfrage, dem Ziel der Anfrage, der übertragenen Datenmenge, eine Meldung ob die Anfrage erfolgreich war, verwendeter Browser, das verwendete Betriebssystem, sowie die Website, von der der Zugriff erfolgte (sollte der Zugriff über einen Link erfolgen). Diese Daten dienen ausschließlich der Sicherstellung der Systemsicherheit. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung oder Profilbildung. Die Serverlogs werden für 6 Monate aufbewahrt. Daten zur Verwaltung der Website werden nur übermittelt, wenn ein Angriff oder ein illegaler Zugriff auf die Internetinfrastruktur der Zivildienstserviceagentur oder des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen oder Tourismus vermutet wird und zur Klärung und Verfolgung die Daten an Sicherheitsbehörden weitergeleitet werden müssen.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Computer der Benutzerinnen und Benutzer gespeichert werden, um diese wiederzuerkennen. Die in den Cookies enthaltenen Informationen werden hauptsächlich zur Sitzungssteuerung sowie der Anpassbarkeit und Bedienbarkeit der Website verwendet. Dadurch ermöglichen wir ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit unserer Websites. Es werden keine personenbezogenen Daten in den Cookies gespeichert. Benutzerinnen und Benutzer können die Verwendung von Cookies über ihre Browser selbst regeln sowie Cookies jederzeit löschen. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie unsere Website im Allgemeinen trotzdem nutzen.

Matomo

Um ein (anonymes) Nutzerverhalten auf den Websites auswerten zu können, nutzt die Zivildienstserviceagentur eine Open-Source-Webanwendung für Webanalytik genannt Matomo. Die Analyse erfolgt auf Basis von Serverlogs, allerdings auf rein anonymer Basis. Die in den Serverlogs vorhandene IP-Adresse wird vor der Analyse anonymisiert. Dadurch ist sichergestellt, dass keine personenbezogenen Daten im Analysesystem vorhanden sind.

Rechtsgrundlagen

Die Website der Zivildienstserviceagentur speichert und verarbeitet personenbezogene Daten im Sinne der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (DSGVO) sowie des durch das Datenschutz-Anpassungsgesetz novellierten Datenschutzgesetzes in der Fassung vom 25. Mai 2018.

Rechtsgrundlage für die Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten in den Websites der Zivildienstserviceagentur ist, wo nicht explizit anders angegeben, das Zivildienstgesetz 1986 (ZDG), BGBl. Nr. 679/1986 idgF und das Bundesministeriengesetz 1986, BGBl. Nr. 76/1986 idgF, Teil 2 der Anlage zu § 2 (Informationstätigkeit der Bundesregierung) sowie Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Das Recht auf Löschung besteht, wird aber bei der Erfüllung gesetzlicher Aufgaben regelmäßig nicht anwendbar sein.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass Ihren Rechten nicht oder nicht ausreichend nachgekommen wird, haben Sie die Möglichkeit einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (in Österreich ist dies die Österreichische Datenschutzbehörde; www.dsb.gv.at).

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Sie erreichen uns unter:
Zivildienstserviceagentur
Marxergasse 2, 1030 Wien
Telefon +43 1 585 47 09-63 5800
Fax: +43 1 585 47 09-63 5819
E-Mail: info@zivildienst.gv.at
E-Mail des Datenschutzbeauftragten: datenschutzbeauftragter@bmlrt.gv.at