Formulare und Downloads für Einrichtungen

Icon Publikationen

Handbuch für Vorgesetzte, Rechte und Pflichten

Anforderung eines Wunschkandidaten

Icon Förderung Geld

Finanzielles

Icon Dienstantritt

Dienstantritt, Einschulung

Icon Gesundheit und Krankenstand

Krankenstand, Urlaub

Vereinbarung über den qualifizierten Einsatz

Icon Wegweiser

Versetzung zu einer anderen Einrichtung

Wahl der Vertrauensperson

Falls sich keine Zivildienstleistenden zur Wahl stellen möchten, kontaktieren Sie bitte die Zivildienstserviceagentur unter 01/585 47 09-63 5858 zur weiteren Vorgehensweise.

Icon Zeugnis

Zeugnisse

  • Die Zivildienstbescheinigung wird von der Zivildienstserviceagentur erstellt und an die Einrichtung gesendet.

Zivildiener des Jahres (Einsendeschluss 30. Juni 2022)

Icon Informationen für Einrichtungen

Anerkennung als Einrichtung, Einbeziehung einer neuen Einsatzstelle

Aufstockung der Zivildienstplätze, 1-2 Überschreitungsplätze

Eine Einrichtung darf nicht mehr Zivildienstleistende gleichzeitig beschäftigen, wie Plätze im Anerkennungsbescheid genehmigt wurden. Wenn Sie mehr Plätze brauchen, können Sie einen Antrag auf Aufstockung der Plätze einbringen. Wenn Sie hingegen 1 oder 2 Plätze für die kurzfristige Überschreitung der maximalen Plätze benötigen, verwenden Sie bitte den Antrag für 1 oder 2 Überschreitungsplätze. Dieser braucht nur einmal gestellt werden, die Überschreitungsplätze können danach bei jedem Anlassfall in Rücksprache mit der Zivildienstserviceagentur genutzt werden.

Wichtiger Hinweis für Einrichtungen (Rechtsträger), die vom Bund ein monatliches Zivildienstgeld von 600 Euro oder 410 Euro pro Zivildienstleistendem erhalten:

Bei einer Aufstockung erhält die Einrichtung (deren Rechtsträger) für jeden zusätzlichen Platz bei erstmaliger Belegung kein monatliches Zivildienstgeld von 600 Euro bzw. 410 Euro, sondern muss eine Vergütung von 130 Euro pro Zivildienstleistendem und Monat an den Bund entrichten. Und zwar für jeden zusätzlichen Platz für 9 Monate und unabhängig davon, ob der Platz noch dieses Jahr oder in den nächsten Jahren erstmals belegt wird. (Für einen Zivildienstleistenden ist dann in Summe mit Kosten von rund 1.000 Euro/Monat zu rechnen.) Erst danach - also nach erstmaliger neunmonatiger Belegung des zusätzlichen Platzes - erhält die Einrichtung (deren Rechtsträger) auch für den zusätzlichen Platz wieder das Zivildienstgeld in Höhe von 600 Euro bzw. 410 Euro gemäß § 28 Absatz 4 ZDG.

Änderung der Tätigkeiten

Die Tätigkeiten der Zivildienstleistenden werden mit Bescheid genehmigt. Eine Änderung der Tätigkeiten ist mit folgendem Antrag möglich:

Antrag auf Widerruf der Einrichtung

Wenn eine Einrichtung geschlossen wird oder wenn Sie in Zukunft keine Zivildienstleistenden mehr einsetzen möchten, senden Sie bitte einen Antrag auf Widerruf der Einrichtung an das zuständige Amt der Landesregierung. Es gibt kein vorgegebenen Formular, bitte formulieren Sie den Antrag in wenigen Sätzen selbst.

Icon Gesetze und Verordnungen

Zivildienstgesetz (ZDG) und Verordnungen zum Zivildienst